Matomo

Die Erhabenheit der Sprache

Was uns in diesem Monat belustigt hat:

Sprache hat sich immer schon verändert. Schüler:innen verzweifeln seit Generation an der deutschen Sprache, wenn sie einen deutschen Text aus dem 13. Jahrhundert lesen und verstehen sollen. So redet einfach niemand mehr.

Die Parodie, erschienen im NDR, nimmt mittelalterliche Sprachgewohnheiten aufs Korn. Er meint Du und Wir meint Ich. Und der Hofnarr muss aufpassen das er nicht vom Gendermorgen*sternchen erschlagen wird.

Teilen Sie uns auch gerne

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Fragen an Katrin Stichtenoth, Bestattungen Stichtenoth

Zum Artikel

Ein Plädoyer für mehr Qualität im Leben

Zum Artikel

Kinderbuch-Tipp: Radieschen von unten

Zum Artikel