Matomo

Mitarbeiter finden leichter gemacht

Was wir immer wieder von Bestatterinnen und Bestattern hören, sind Aussagen wie: „Mein Unternehmen ist gut aufgestellt, die Auftragslage stimmt, ich könnte wachsen, finde aber keine Mitarbeiter.“ Tatsächlich ist der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel durch alle Branchen hinweg ein ernstzunehmendes Problem, denn nur mit guten Mitarbeitern bleiben Unternehmen dauerhaft handlungsfähig.

Doch warum ist das so? Früher, außer in der Nachkriegszeit, war das doch auch kein Problem? Das stimmt, aber heute leben wir selbst mit Corona in einem Arbeitnehmerparadies. Die Vielfalt der Stellenangebote ist groß und das sind auch die Ansprüche der Arbeitnehmer – der erfahrenen Fachkräfte und der Nachwuchstalente.

Die neuen Ansprüche der Arbeitnehmer

Gehalt und Extraleistungen reichen nicht mehr aus, um neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Vielmehr zählen die Identifikation mit dem Unternehmen sowie Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung in beruflicher wie privater Hinsicht. Das gilt besonders für die neue Generation der Nachwuchstalente – die Generation Y.

Die digital geprägte Generation Y

Die jungen angehenden Fach- und Führungskräfte sind in einem stark digitalen Umfeld aufgewachsen. Eine hohe Technikaffinität und eine große Portion Selbstbewusstsein zeichnen sie aus. Sicher ist: Die Generation Y und erfahrene Fachkräfte begleiten Unternehmen wie Ihres in die Zukunft – doch wie schaffen Sie es, aus der Vielzahl der Stellenangebote herauszustechen und neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen?

11 Tipps, um neue Mitarbeiter:innen für Ihr Bestattungshaus zu gewinnen

1. Schaffen Sie eine Arbeitgebermarke
Eine Arbeitgebermarke ist die Art, wie Ihr Unternehmen am Arbeitsmarkt wahrgenommen wird. Und das haben Sie in der Hand! Diese Arbeitgebermarke ist ein Ergebnis von sogenanntem „Employer Branding“, um den Fachjargon der Personalberater aufzugreifen. Es ist die nach innen und außen gerichtete Positionierung als attraktiver Arbeitgeber. Das bedeutet: Was Sie nach außen kommunizieren, muss auch nach innen gelebt werden. Überlegen Sie, was Sie als Arbeitgeber attraktiv macht: Bieten Sie besondere Zusatzleistungen? Haben Sie Werte, die sie auch aktiv leben? Wie fordern und fördern Sie Ihre Mitarbeiter? Warum macht die Arbeit bei Ihnen besonders viel Spaß? Ist das Arbeitsklima bei Ihnen anders als in anderen Unternehmen? Haben Sie einen Vorsprung am Markt? Haben Sie vielleicht etwas, was andere Bestatter nicht in ihrem Leistungsportfolio haben? Und, und, und. Wenn Sie digital organisiert sind und Online-Services wie ein digitales Kunden-Center bieten, sind das natürlich absolute Bonuspunkte für die Generation Y. Und die sollten in Ihrer Stellenanzeige auf keinen Fall fehlen.

2. Schreiben Sie eine Stellenanzeige mit Wow-Effekt
Präsentieren Sie sich in Ihrer Stellenanzeige als unwiderstehliche Arbeitgebermarke. Zeigen Sie Persönlichkeit statt austauschbare Standardformulierungen zu verwenden. Bringen Sie auch etwas Unerwartetes wie eine authentische Aussage eines glücklichen Mitarbeiters. Präsentieren Sie sich von Ihrer Schokoladenseite und umwerben Sie die potenziellen neuen Mitarbeiter wie Ihre Kunden. Wenn es in dem Format, in dem Sie die Stellenanzeige schalten möglich ist, verwenden Sie ein Bild, idealerweise eines, das Emotionen weckt – zum Beispiel ein sympathisches Teambild.

3. Veröffentlichen Sie Ihre Anzeige auf verschiedenen Wegen
Schalten Sie Ihre Anzeige in den gängigsten Online-Jobbörsen und nutzen Sie gegebenenfalls auch die Veröffentlichung in der Zeitung – das bringt auch Ihren Namen bei Kunden und potenziellen Neukunden ins Spiel. Erstellen Sie auch eine eigene Karriereseite auf Ihrer Website und bringen Sie hier Ihre Stellenanzeigen online. Diese Seite ist ideal, um potenziellen Bewerbern einen ersten Eindruck über Ihre Arbeitgebermarke zu vermitteln. Posten Sie dazu einen aufmerksamkeitsstarken Hinweis samt Link auf Ihre Stellenanzeige auf Facebook, Instagram & Co.

4. Gehen Sie neue Wege mit proaktivem Social-Media-Recruiting
Mit dem proaktiven Social-Media-Recruiting erreichen Sie über die Profile in Facebook, Xing, LinkedIn und anderen auch potenzielle Bewerber, die gar nicht auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber sind. Das ist allerdings sehr zeitaufwändig. Es empfiehlt sich hier Recruiting-Profis ans Werk zu lassen, die spezielle Tools dafür bieten und diesen Prozess für Sie übernehmen.

5. Kontaktieren Sie die Agentur für Arbeit
Der Service der Agentur für Arbeit ist in der Regel kostenfrei – also warum sich diese Chance entgehen lassen? Die Agentur schaut für Sie in einem Pool an hochqualifizierten Arbeitssuchenden oder Sie blättern einfach selbst durch die Online-Bewerberdatenbank. Darüber hinaus können Sie hier auch Ihre Suchanzeige aufgeben.

6. Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Recruitern
Immer mehr Unternehmen setzen auf diese kostengünstige Methode zur Mitarbeitergewinnung. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter in die Stellensuche mit ein und sagen Sie genau, wen Sie suchen. Viele Unternehmen geben noch Belohnungen für eine erfolgreiche Vermittlung wie ein Fahrrad oder Ähnliches als Anreiz dazu.

7. Halten Sie selbst die Augen offen
Gehen Sie Ihre eigenen Kontakte durch und überlegen Sie, wen Sie davon gerne einstellen würden. Sprechen Sie mit diesen Menschen ganz offen darüber, dass Sie immer wieder oder gerade akut an neuen Mitarbeitern interessiert sind. Das führt vielleicht nicht gleich zum Erfolg, aber Sie landen auf jeden Fall im Hinterkopf eines potenziellen neuen Mitarbeiters.

8. Nutzen Sie Veranstaltungen für Ihre Mitarbeitergewinnung
Laden Sie zu Veranstaltungen wie einem Tag der offenen Tür oder einem Sommerfest ein, sobald es Corona wieder zulässt. Auch hier können Sie das Thema „Neue Mitarbeiter gesucht“ wunderbar an den Mann oder die Frau bringen. Auch Jobmessen können eine Chance sein. Ein Stand ist leider relativ teuer, aber Sie können sich auch als Besucher unter das Volk mischen und Kontakte knüpfen.

9. Seien Sie kreativ und nutzen Sie ungewöhnliche Kommunikationskanäle
Manche Unternehmen fahren Ihr Stellenangebot mit dem Auto durch die Gegend. Andere drucken es auf Trikots der regionalen Fußballmannschaft, auf Handtuchspender in der Gastronomie oder sie nutzen Einkaufswagen für Ihre Stellenanzeige. Was könnte es bei Ihnen sein?

10. Machen Sie den Bewerbungs- und Einstellungsprozess so einfach und schnell wie möglich
Schaffen Sie alle Hürden, sich bei Ihnen zu bewerben und schließlich bei Ihnen anzufangen, aus dem Weg. Vereinbaren Sie zügig Bewerbungsgespräche und lassen Sie sich nicht zu lang Zeit mit Ihrer Entscheidung.

11. Setzen Sie auf starke Partner
Wenn es Ihnen schwerfällt, all Ihre Vorzüge als Arbeitgebermarke herauszuarbeiten, Sie sich eine aufmerksamkeitsstarke Social-Media-Stellenanzeige wünschen oder Sie eine professionelle Karriereseite in Ihre Website eingebaut haben möchten, ist Rapid gerne für Sie da. Außerdem unterstützen wir Sie dabei, sich als moderner Bestatter gegenüber potenziellen Kunden und Bewerbern zu präsentieren – mit einer mobil optimierten Website und wirkungsvollen Werbemitteln bis hin zu innovativen Online-Services wie einem Gedenkportal, einem eigenen digitalen Kunden-Center oder einem digitalen Formalitätenhelfer.
Sprechen Sie uns einfach an: | Tel. +49 30 208 98 17-40

Teilen Sie uns auch gerne

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Fragen an Michaela und Michael Harter, Harter Bestattungen

Zum Artikel

Buch-Klassiker: Das Jahr magischen Denkens

Zum Artikel

Neue Zeiten, neue Wege: Trauerdruck ganz ohne Druck?

Zum Artikel