Matomo

Warum nicht mal im Videospiel Bestatterin spielen?

In Videospielen schlüpfen wir häufig in eher ungewöhnliche Rollen. In „A Mortician’s Tale“ ist es die Rolle von Charlotte, einer jungen Bestatterin, die in einem kleinen Familienunternehmen anheuert. Sie erlernt die Handgriffe, die zur Bestattungsvorbereitung durchgeführt werden, nimmt an einer Trauerfeiern teil und klickt sich durch Newsletter und Mails von Kollegen und Freundinnen.

Für Bestatterinnen und Bestatter ist es keine ungewöhnliche Rolle. Es ist aber ein ungewöhnliches Medium, in dem ihr Beruf an Menschen vermittelt wird, die sonst eher nichts mit Bestattungen zu tun haben. In etwa zwei Stunden ist die Geschichte durchgespielt. Als Fortbildung deklariert, kann man dieses Videospiel sogar während der Arbeitszeit spielen :-)

(„A Mortician’s Tale“ ist für Windows und Mac auf der Spieleplattform Steam erhältlich)

Teilen Sie uns auch gerne

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

Podcast-Tipp: Das trauernde Gehirn

Zum Artikel

7 Tipps bei negativen Bewertungen

Zum Artikel

5 Fragen an Familie Jakobi, Bestattungsinstitut Jakobi

Zum Artikel