Matomo

Zu Besuch bei Martin Schulte & Tina Föhr: Zwei Häuser mit tausenden Klicks

Kennen Sie dieses unglaublich gute Gefühl, wenn Ihr Plan aufgeht und das Ergebnis Ihre Erwartungen sogar übertrifft? Genau dieses Gefühl hatten wir bei unseren Gesprächen mit Bestatter Martin Schulte aus Bönen und Bestatterin Tina Föhr aus Viernheim. Beide sind MAX Kunden, die es geschickt verstehen, durch ihre Online-Services zahlreiche Besucher auf ihre Websites zu bringen. Wie das funktioniert, verraten Ihnen Martin Schulte und Tina Föhr im Folgenden. Viel Spaß beim Blick hinter die Kulissen!

Martin Schulte freut sich über 68.000 Klicks in 3 Monaten

1999 übernahm Bestattermeister und Thanatologe Martin Schulte aus dem nordrhein-westfälischen Bönen das bestattungshaus Schulte von seinen Eltern. Mittlerweile ist sein Unternehmen mit dem Stammhaus und 5 Filialen vor Ort. Sich schnell für neue Dinge zu begeistern, sie dann kritisch zu prüfen und schließlich alle Chancen zu nutzen – das ist typisch für Martin Schulte und genauso war es auch mit seinem Gedenkportal aus dem MAX Paket. Allein im letzten Quartal wurden seine Gedenkseiten über 68.000 Mal aufgerufen, wodurch das bestattungshaus Schulte bei tausenden potenziellen Neukunden mit dem Logo präsent war. Ein sensationeller Erfolg, doch was ist Ihr Geheimrezept, Herr Schulte?

„Dass es eben nicht geheim ist! Was nützt der innovativste und beste Service, wenn niemand davon weiß? Deshalb rühren wir für unsere Online-Services wie das Gedenkportal kräftig die Werbetrommel. Aber nicht, indem wir Unsummen dafür ausgeben, sondern indem wir in jeder Traueranzeige darauf aufmerksam machen. Unter einem QR-Code samt Link laden wir dazu ein, auf der Gedenkseite eine Kerze zu entzünden. Dazu das kostenfreie Werbematerial von Rapid, das wir auch bei Partnern in unserer Region auslegen. So erfahren die Leute von unseren besonderen Leistungen, finden weitere Infos darüber auf unserer Website und werden in den meisten Fällen früher oder später zu Kunden.“ Martin Schulte, das bestattungshaus Schulte
Zum Schulte Gedenkportal

Tina Föhr verneunfacht die Besucherzahlen ihrer Website

Die junge Bestattermeisterin wuchs in und mit dem Bestattungshaus Schlosser im südhessischen Viernheim auf. Ein Betrieb, der durch die Frauenpower ihrer Großmutter, ihrer Mutter und schließlich seit 2018 von ihr selbst geprägt ist. Seit Mitte 2020 hat Tina Föhr ihr Leistungsportfolio durch die MAX Online-Services erweitert. Seitdem haben sich die Seitenaufrufe ihrer Website verneunfacht. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg, Frau Föhr?

„Der Abmelde-Assistent wird von unseren Auftraggebern als große Erleichterung empfunden und gerne verwendet. Er ist über das Schlosser Kunden-Center zu erreichen, das wiederum auf unserer Website verlinkt ist. Da wir unseren Internetauftritt aufwerten wollten, haben wir in unseren bestehenden Auftritt das Gedenkportal einbauen lassen – so können wir viele potenzielle Auftraggeber erreichen. Ich werde immer wieder von Bürgern aller Altersklassen angesprochen, was unser Gedenkportal für eine schöne Idee ist. Umso mehr in Zeiten der Pandemie. Mit all dem will ich sagen: Auf unserer Website ist dank MAX viel mehr los als zuvor. Kann ich also nur empfehlen!“ Tina Föhr, Bestattungshaus Schlosser
Zu den Schlosser Gedenkseiten

Gerne beraten wir Sie näher zu Ihren Chancen mit den MAX Online-Services – einfach anrufen: Tel. +49 451 619 66-0!

Autorin:
Ramona Peglow

Teilen Sie uns auch gerne

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

Podcast-Tipp: Das trauernde Gehirn

Zum Artikel

7 Tipps bei negativen Bewertungen

Zum Artikel

5 Fragen an Familie Jakobi, Bestattungsinstitut Jakobi

Zum Artikel